Lebensart | Methoden

Im Zentrum meiner Arbeit steht die menschliche Schöpferkraft, die kreative Entwicklung. Diese Schöpferkraft zu stärken und zu entwickeln ist meine Herzensangelegenheit und der Kern jeder Selbstheilung. Es ist mir eine Ehre und ich liebe es, Sie auf diesem Weg zu begleiten und zu unterstützen. Die kreative Kombination unterschiedlicher Methoden hat sich dabei als förderlich erwiesen. Deshalb habe ich im Laufe der Jahre das Kreative Entwicklungstraining, kurz KET, geschaffen. Es ist das Ergebnis meiner Schöpferkraft und meiner Erfahrungen und ich freue mich es Ihnen anbieten zu können.

 

Bei dem KET handelt es sich um eine ganzheitliche und spirituelle Methode, bodenständig, alltagsorientiert und den Körper integrierend. Es ist eine interdisziplinäre Komposition aus sieben Bereichen:

 

* zielgerichtet – wie Coaching
* tiefenpsychologisch – wie Psychotherapie
* alltagsorientiert – wie Pädagogik
* spirituell – wie Geistheilung
* verbindend – wie Schamanentum
* kreativ – wie künstlerische Arbeit
* körperlich – wie physische Behandlung

 

Der Erfolg dieses Trainings liegt in der von mir für Sie persönlich kombinierten KET Elemente.

Feinstoffliche Herangehensweisen können sich mit Übungen für den Alltag abwechseln. Neben tiefenpsychologisch begründeten Methoden nehme ich Anleihen aus zielgerichtetem Coaching. Auch körpertherapeutische Ansätze können, ebenso wie schamanischen Techniken, zum Einsatz kommen. Der Leitlinie folgend entscheiden wir, ob Ihre Tagesform eher eine Behandlung auf der Liege, oder dem kreativen Gestalten entspricht. Beim nächsten Termin steht dann vielleicht die intellektuelle Einordnung im Fokus, während im Anschluss wichtig erscheint, das Erfahrene in den Alltag zu integrieren. Mal geht es darum, die Ahnen mit einzubeziehen, mal darum sich abzugrenzen. Wie sich auch immer Ihr Weg vor uns entfaltet: Wir finden den roten Faden in Ihrem aktuellen Thema und weben die losen Enden gemeinsam zu einem dicken und Halt gebenden Tau.

 

Zum Einsatz kommen:

 

* humanistisches Menschenverständnis nach Erich Fromm
* hypnotherapeutische Verfahren
* klientenzentrierter Ansatz nach Carl Rogers
* körperorientierte Methoden in Anlehnung an Cantienica®, Shiatsu, Ortho   Bionomie® und mehr
* Kunsttherapie – nach der Kreativen Prozesstheorie (Niederlande)
* LightGrids nach Damien Wynne
* schamanische Energiearbeit aus europäischer Sicht
* spirituelle Psychologie nach Mary R. und Ronald Hulnick
* systhemische Ansätze
* TRIMB® – Methode zur behutsamen Traumaintegration